Löten unter Atmosphäre

CERABRAZE 690

Zum Löten von CERADITE PKD auf Hartmetall - induktiv, im Ofen oder mit Flamme

 

Diamant braucht ein Aktiv-Lot zur thermischen Befestigung auf einem Träger, sofern keine Hartmetallunterlage vorhanden ist. CERABRAZE 690 kann für alle gängigen Lötverfahren wie Flammlötung und Induktionslötung eingesetzt werden. Typische Anwendungsgebiete finden sich z.B. in der Werkzeugindustrie. Freistehender Diamant (CERATON CVD), Symono-Diamant (Produktname der Fa. CERATONIA für synthetische Einkristalle) oder Naturdiamant braucht ein Aktiv-Lot zur thermischen Befestigung auf einem Träger (idealerweise Hartmetall).

 

CERABRAZE 690 ist besonders geeignet zum Löten von Hartmetall sowie schwer benetzbaren Werkstoffen wie z.B. Molybdän, Chrom, Wolfram und Tantal. Sie kann bei allen gängigen Lötverfahren wie Induktionslötung und Flammlötung verwendet werden. CERABRAZE 690 enthält Flussmittel und ein niedrigschmelzendes Silberhartlot. Es sorgt für einen ausgezeichneten Kapillarfluss und ein stets gleichbleibend gutes Lötergebnis.

 

Auch die Bauteilflächen müssen die Arbeitstemperatur von mindestens 690 °C erreichen. Beim Aufheizen verflüchtigt sich das Lösungsmitttel der Lotpaste zwischen 400 -500 °C (Rauch). Aufgrund der kleinen Lötflächen in der Werkzeugbranche sind spezielle Haltestufen beim Aufheizen u. E. nicht erforderlich (die Entbinderung erfolgt im Rahmen der Durchwärmung der Bauteile)


Hinweis für den Anwender:


Die Pastenreste sind korrosiv und müssen sorgfältig entfernt werden.